Herzlich Willkommen im Hundesalon Margit Schönauer

Mein Name ist MORITZ und ich bin ein reinrassiger
Großpudel. Zu meiner Familie gehört noch mein liebes Frauchen und mein kleiner Bruder Max.
Unser Frauchen und wir wünschen Euch
viel Spaß auf unserer Seite!
Wir würden uns freuen, Euch auch mal
bei uns im Hundesalon zu einer
wohltuenden Pflege begrüßenzu dürfen.
Auf dieser Seite informieren wir Euch
regelmäßig über unsere Neuigkeiten!

Sommerzeit- mein Tipp: Schützen Sie Ihren Liebling von der Sommerhitze!

Temperaturen von über 30 Grad sind für uns Hunde sehr unangenehm.
Deshalb sollten Sie uns möglichst in kühlen Räumen vor direkter Sonneneinstrahlung schützen und im Freien schattige Plätze aufsuchen.

Achten Sie auf genügend Wasserzufuhr!

Wir schwitzen effizient nur über die Pfoten und die Zunge, da nur an diesen Stellen viele Schweißdrüsen bei uns vorhanden sind. Wir kühlen uns durch das Hecheln ab und verlieren dabei genauso an Flüssigkeit.

An heißen Tagen sollte der tägliche Spaziergang oder die sportlichen Aktivitäten mit uns, auf die frühen Morgenstunden und auf die etwas kühleren Abendstunden verschoben werden. In der Mittagszeit ist es ratsam einen möglichst kurzen Spaziergang zu machen. Ideal ist es, wenn wir in der Nähe eines Spazierweges die Möglichkeit haben, schwimmen zu können. Auf Touren im Freien und speziell zur sonnigen Ferien-Zeit hilft es naturgemäß, den Schatten zu suchen und uns regelmäßige Pausen zu gönnen. Die möglichst ständige Verfügbarkeit von Wasser, beispielsweise in einer Plastik-Trinkflasche ist auf längeren Spaziergängen für die uns ständig hechelnden Hunde oft schon wichtig, lange bevor bei Euch Menschen der große Durst einsetzt.

So wie ihr Menschen können auch wir einen Hitzschlag bekommen!

Oft unterschätzen Hundebesitzer die hohen Innentemperaturen in Fahrzeugen.Temperaturen von über 70 Grad sind bei praller Sonne in ein paar Minuten schnell erreicht.
Lässt uns bitte niemals im abgestelltem Fahrzeug, auch nicht bei einem kleinen Spalt geöffnetem Fenster- wir fühlen uns als wären wir im Backofen!
Wenn Hunde bei Hitze im abgestellten Kraftfahrzeug gelassen werden, kommt es zum Hitzestau und kann sogar tödlich enden.

Ein Hitzschlag ist ein Notfall und erfordert schnelles Handeln!

Anzeichen für einen Hitzschlag beim Hund sind starkes Hecheln, Erbrechen, Durchfall, Taumeln oder Krämpfe, auch Bewusstlosigkeit.

Bringen Sie uns sofort in den Schatten. Kühlen Sie uns langsam erst die Beine, dann den Körper mit feuchten Tüchern oder Decken ab. Wenn Sie keine Tücher oder Decken dabei haben um uns abzukühlen, können Sie uns mit Wasser übergießen. Verwenden Sie kühles aber nicht zu kaltes Wasser. Wenn Sie das Wasser mit der Hand in das Fell reiben, gelangt es bis auf die Haut, wo es angenehm kühlt. 
Sind wir Hunde bei Bewusstsein, bieten Sie uns frisches Wasser an. Rufen Sie einen Tierarzt oder führen Sie uns zu einer Ambulanz - selbst wenn wir uns nach den Erste-Hilfe-Maßnahmen etwas erholt haben- besteht immer noch Lebensgefahr. Infusionen und Notfallmedizin können nötig sein. Verständigen Sie den Tierarzt vor unserem Erscheinen, damit alles vorbereitet werden kann und keine wertvolle Zeit verloren geht.

Danke!

Euer Moritz